Hygiene- und Verhaltensregeln für die Winterfitness in der Schulturnhalle Fahrenzhausen

Stand: 07. Oktober 2020

1. Geltungsbereich

Alle Teilnehmer der Winterfitness verpflichten sich zur Einhaltung der im Folgenden genannten Verhaltensregeln. Eine Teilnahme an der Winterfitness erfordert eine vorherige, verbindliche Anmeldung auf der Webseite der Skischule. Die Anmeldung erfolgt personenbezogen und ist nicht übertragbar. Bei Zuwiderhandlungen behält sich die Skischule vor, die jeweilige Person bis auf Weiteres von der Winterfitness auszuschließen.

2. Hygienevorschriften

Beachten Sie bitte unbedingt alle mittlerweile hinlänglich bekannten allgemeinen Vorschriften zur Hygiene (Händewaschen, Niesen/Husten in Armbeuge, etc.). Außer während der aktiven sportlichen Teilnahme am Training ist zu jeder Zeit ein Mund-Nase-Schutz vorgeschrieben. Dies gilt auch für das Betreten und Verlassen der Turnhalle sowie den Toilettengang.

3. Krankheitssymptome

Bei folgenden Symptomen ist eine Teilnahme an der Winterfitness und das Betreten der Turnhalle untersagt:

a) Erkältung (Husten, Schnupfen, Halsweh)

b) Erhöhte Körpertemperatur/Fieber oder Geruchs- und Geschmacksverlust

c) Kontakt mit einer Person innerhalb der letzten 14 Tage, bei der ein Verdacht auf eine SARS Covid-19-Erkrankung vorliegt oder diese bestätigt wurde

4. Mindestabstand

Der Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Kursteilnehmern ist in jedem Fall sicherzustellen. Dies betrifft auch den Zu- und Abgang von der Trainingsstätte sowie jegliche Übung während der Trainingsstunden. Körperkontakt ist in jedem Fall zu vermeiden.

5. Desinfektion/Reinigung

Die Türgriffe an den Zugängen zur Turnhalle sowie zu den Toiletten sind sowohl vor als auch nach der Stunde zu desinfizieren. Die Toiletten müssen über ausreichende Möglichkeiten zum Händewaschen – Seifenspender für Flüssigseife und Einmalhandtücher – verfügen.

6. Zugang

Die Turnhalle ist nur durch den zweiflügeligen Haupteingang zu betreten und durch den gleichen zu verlassen. Die Umkleiden bleiben geschlossen. Lediglich die Toiletten im Eingangsbereich werden für die Kursteilnehmer geöffnet und sind nur im Notfall zu benutzen.

7. Trainingsdurchführung

Jeder Teilnehmer hat seine eigene Trainingsmatte mitzubringen.  Während des Trainings bleiben die Teilnehmer an ihren festen Plätzen. Von Übungen, die ein Verlassen des eigenen Platzes oder gar ein freies Bewegen in der Halle erfordern, sowie von Partnerübungen ist abzusehen. Die Duschen dürfen nicht benutzt werden, deshalb sollten die Teilnehmer bereits in Sportkleidung kommen.

8. Teilnehmerzahl

Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen zu begrenzen.

9. Dauer

Die Dauer einer Trainingseinheit ist auf 60 min zu begrenzen.

10. Lüften

Vor und nach der Trainingseinheit ist für eine ausreichende Belüftung der Halle zu sorgen. Während der Stunde ist, sofern es die Witterungsbedingungen zulassen, ein Teil der Fenster offen zu halten.

11. Dokumentation

Damit im Falle einer Infektion die Infektionsketten zurückverfolgt werden können, müssen sich alle Teilnehmer zu Beginn jeder Trainingseinheit in eine dafür ausliegende Liste eintragen. Dabei sind die Vorgaben des Datenschutzes einzuhalten und die Dokumentation für 30 Tage aufzubewahren. Die Teilnehmer sollten dafür einen eigenen Stift mitbringen.